Info

aerarien425

Die Aerarium-Produkte finden Sie in unserem Online-Shop oder bei einem unserer gut sortierten Wiederverkäufer:

Papiliorama     Wyss GartenHaus
Moosmatte 1,
CH-3210 Kerzers FR
Schweiz

GartenHaus in Aarau, Oberwil,
Ostermundigen, Muttenz und Zuchwil
Das Schmetterlings-Erlebnis für Gross und Klein!
Schmetterlingsfreundliche Wildpflanzen und Aerarien aus einer Hand - inklusive kompetenter Beratung!

Das klassische AERARIUM: ein Zuchtbehälter mit vielen nützlichen Eigenschaften.

  • Vier oder fünf Netzflächen garantieren gesunde Zu- und Abfuhr der Luft
  • Transparente Vorderfläche aus Vinyl bietet Sicht auf den ganzen Inhalt
  • Grosse, praktische Öffnung mit robustem 2-Wege-Reißverschluss, beliebig teilbar
  • Reissfeste Konstruktion mit starker Rundum-Naht
  • Einfach zusammenfaltbar für Lagerung und Versand
  • Federleicht für Transport, Reise und Ausstellung
  • Wasch-, desinfizier- und bleichbar vor jeder erneuten Verwendung
  • Enge Netzmaschen verhindern das Eindringen von Schädlingen wie Ameisen, Raupenfliegen, Schlupfwesten, Moskitos und anderen Parasiten 
  • Wasserabstossendes Gewebe, trocknet rasch, schimmelt nicht
  • Praktische Tragschlaufen: die Behälter können auch aufgehängt oder am Boden und an der Wand verankert werden

Widerstandsfähig, kostengünstig, hygienisch und praktisch: der Zuchtbehälter mit viel Licht und Luft für alle möglichen kleine Tiere.

Logolarge

Wählen Sie Ihr Aerarium gross genug. Massgebend ist dabei die Höhe der Futterpflanzen. Bis 60 cm reicht das Aerarium Grösse M, bis 90 cm wählen Sie mit Vorteil die Grösse L.

Aerarien werden gefaltet geliefert. Nach Gebrauch kann man sie ganz einfach wieder flach falten, so dass sie nur ganz wenig Platz einnehmen. Während das Auspacken und Entfalten ganz einfach von der Hand geht, erfordert das Zurückfalten etwas Übung… Keinesfalls zu viel Kraft anwenden!

Production01

Das Aerarium ist das Resultat einer Zusammenarbeit von Züchtern aus der ganzen Welt. Die Netze sind keine industrielle Massenware. Sie werden heute in China in modern eingerichteten Kleinbetrieben von Hand genäht, und zwar von qualifizierten und recht bezahlten Fachpersonen. Nein, da gibt es keine Ausbeutung oder gar Kinderarbeit. 

WAS BENUTZER SAGEN:

Früher fütterten wir unsere Raupen in einem billigen Wäschenetz - bis wir merkten, dass Parasiten problemlos zur Ei-Ablage eindringen konnten. Das kommt mit dem Aerarium nicht mehr vor.
L.D.

Erstmals nahmen wir kleine Aerarien ins Feld mit und konnten so unsere Raupenfunde samt Futterpflanze bequem und verlustfrei nach Hause bringen.
M.I.


WAS IST EIN AERARIUM?

Vivarium = Unter einem Vivarium versteht man eine Tierhaltungsanlager oder ein Gebäude zur Aufzucht und Pflege lebender Kleintiere. In der Antike wurde jede Form eines Tierparkes Vivarium (lateinisch: vivarium = Behälter für lebende Tiere) genannt.

Aquarium = Lateinisch aquarius = zum Wasser gehörig; speziell Wasserbehälter ist die am weitesten verbreitete Art des Vivariums. Meist handelt es sich bei Aquarien um Gefässe aus Glas oder durchsichtigem Kunststoff, die mit Wasser befüllt werden.

Terrarium = Lateinisch terra = Erde, Land. Das Terrarium ist ein Behälter oder eine Anlage, in der Tiere und Pflanzen gehalten werden. Anders als bei den Aquarien dominiert der Landanteil oder der Luftraum. Terrarien bestehen meist aus Glas, Kunststoff oder Holz und sind an zumindest einer Seite einsehbar.

Paludarium = Sonderform des Aquaterrariums, es stellt ein Sumpfgebiet nach (lateinisch palus = Sumpf) und dient insbesondere der Haltung von Amphibien und wasserliebenden Reptilien.

Aerarium = Luftbehälter. Netzbehälter, der rundum luftdurchlässig und mehr oder weniger transparent ist. Er dient zur Haltung von Kleinlebewesen, vorwiegend zur Aufzucht von Schmetterlingsraupen. Das Netz schützt die Tiere vor Fressfeinden und Parasiten.
Der Name AERARIUM ist ein geschütztes Markenzeichen und darf nicht von irgendwelchen Nachahmerprodukten verwendet werden.

Vor zweitausend Jahren wurde die römische Reichskasse Aerarium genannt. Lateinisch Ärar = Bronze. Ihre vollständige Bezeichnung lautete Aerarium populi romani = Schatz des römischen Volkes. Die Kasse befand sich im Saturntempel auf dem Forum Romanum und wurde deshalb auch Aerarium Saturni genannt. Aber das ist eine andere Geschichte…